Tim Zborschil

Name:  Tim Zborschil 
wohnhaft in:  Greifenstein
Alter:  26
Beruf: 

Büroleiter des Wahlkreisbüros der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag (MdL Hermann Schaus) in Wetzlar,

Student der Politikwissenschaft/Geschichte an der Universität Kassel

Politischer Werdegang

2012: Eintritt in DIE LINKE. 

2014: Preisträger des Zivilcourage vereint e.V. für antifaschistisches Engagement 

2016: Vorstandsmitglied DIE LINKE Lahn-Dill

2018-2019: Vorstandsmitglied DIE LINKE Kassel-Land; Sprecher der Linksjugend Kassel-Land

2018: Direktkandidat zur Hessischen Landtagswahl im Wahlkreis 01 (Kassel-Land); jüngster Kandidat auf der Landesliste der LINKEN (Platz 22)

2019- heute: stellvertretender Vorsitzender DIE LINKE. Lahn-Dill

Erreichbar:

E-Mail: kontakt@tim-zborschil.de

Facebook

Instagram

 

Trotz meiner erst 26 Jahre kann man mich durchaus schon als „alten Hasen“ im Bereich der Kommunal-und Landespolitik bezeichnen. Schon in frühen Jahren entwickelte ich einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit und stellte bereits im Kleinkindalter beim Schauen der Nachrichten unbequeme Fragen an meine Eltern: „Warum müssen die Kinder da hungern?“,Warum machen die da Krieg und alles kaputt?“, etc. 

Diese Fragen verfolgten mich auch durch meine Schullaufbahn, bis ich mich im Alter von 18 entschied, in DIE LINKE einzutreten. Der aus meiner Sicht einzigen Partei, die sich glaubhaft und entschieden für einen Wechsel hin zu einer Politik, wo der Mensch und nicht der Profit im Mittelpunkt steht, einsetzt – und die einzige Partei, die sich nicht von irgendwelchen Unternehmen oder Großaktionären sponsorn lässt. 

Als Greifensteiner, der über fünf Jahre zum Studium in Kassel verbracht hat, und somit das immense Stadt-Land-Gefälle in Bereichen wie Digitalisierung, ÖPNV, Infrastruktur, Gesundheitsversorgung (usw.) hautnah erlebt hat, ist mir die Schaffung eines attraktiven und lebenswerten ländlichen Raumes ein Herzensanliegen. 

Es ist ein Teufelskreis, sodass wir der Verödung ganzer Gemeinden schnellstens konkrete Maßnahmen und Investitionen entgegensetzen müssen, ehe noch mehr Menschen wegziehen und die Infrastruktur komplett zusammenbricht. 

Gemeinsam mit Euch wollen wir dafür streiten, dass

(x) Schwimmbäder, Jugendzentren, Sportplätze und andere Freizeiteinrichtungen nicht mehr dem öffentlichen Sparzwang zum Opfer fallen!

(x) keine Bus-und Bahnverbindungen mehr gestrichen werden, ein Ausbau dieser ist dringend nötig!

(x) man im Landkreis endlich flächendeckend Mobilfunk-und Internetempfang hat!

(x) Chancengleichheit in der Bildung – Lehrmittelfreiheit umsetzen, freier Eintritt in Museen und Theater, politische Bildung fördern!

(x) Schluss mit Profitgier in Pflege und Gesundheit! Krankenhäuser und Pflegeheime in öffentliche Hand! Mensch vor Profit!

(x) Wildtiere raus aus dem Zirkus! Tierheime nachhaltig finanzieren – Regionalität fördern, Tierwohl sicherstellen!

Und vieles mehr natürlich auch noch! Bist Du dabei?