Kreistagswahl

Aktuell ist DIE LINKE. mit drei Abgeordneten im Kreistag des Lahn-Dill-Kreises vertreten. Bei der Kommunalwahl im Jahr 2016 erreichten wir 3,2% aller Stimmen. 

DIE LINKE zur Kreistagswahl: Jünger, weiblicher und vielfältiger dennje

Knies, Ohnacker und Zborschil führen Liste der Partei DIE LINKE. an

Am Samstag, den 24.10.2020, stellte die Partei DIE LINKE. Lahn-Dill ihre Listen für die Kommunalwahl am 14.03.2021 in der Wetzlarer Stadthalle auf. Neben der Liste für den Kreistag, wurde die Liste für die Wetzlarer Stadtverordnetenversammlung aufgestellt, ebenso wie ein Kandidat zur Oberbürgermeister:innenwahl Wetzlar bestimmt.

„Dass wir es unter diesen pandemischen Bedingungen geschafft haben mehr Kandidatinnen und Kandidaten aufzustellen als jemals zuvor, spricht dafür, dass DIE LINKE. sich als politischer Akteur im Kreis gefestigt und etabliert hat. Darauf können und werden wir aufbauen.“, fasst Horst Knies, der aktuelle Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Kreis und Spitzenkandidat zur Kreistagswahl am 14.03.2021, zusammen.

Auf Platz 2 folgt die Krankenschwester und Betriebsrätin aus Ehringshausen Christiane Ohnacker: „Die Bürgerinnen und Bürger können sich darauf verlassen, dass wir unsere Aufgabe ernst nehmen: Nämlich als Sprachrohr derjenigen, die aktuell nur mit Applaus und warmen Worten abspeist werden, derjenigen, die unter dem Zerfall der ländlichen Infrastruktur leiden und all derer, die sich eine Politik gegen Ausgrenzung, Umweltzerstörung oder Sozialabbau wünschen. Für uns steht immer der Mensch an sich und nicht die wirtschaftliche Verwertbarkeit des Menschen im Mittelpunkt.“

Abgerundet wird das Trio durch den 26-jährigen Büroleiter des Wetzlarer LINKE-Wahlkreisbüros Tim Zborschil: „Unsere Liste steht symptomatisch für den Erneuerungsprozess und den nachhaltigen Generationenwechsel der Kreis-LINKEN in den letzten Jahren. 16 Kandidierende sind 30 oder jünger. Damit werden ein frischer Wind und Themen wie Natur-und Umweltschutz sowie der Ausbau der digitalen Infrastruktur, der existentiell für einen modernen, lebenswerten ländlichen Raum ist, verknüpft mit der sozialen Frage, im Fokus stehen.“

Die Liste umfasst insgesamt 39 Kandidat:innen, darunter 18 Frauen, aus dem gesamten Kreisgebiet. Auf das Spitztrio folgen der Gewerkschafter und aktuelles Mitglied des Kreisausschusses, Diethelm Nickel aus Siegbach, sowie die 18-jährige Schülerin Celestine Schönau aus Haiger.

Auf den hinteren Plätzen tummeln sich zudem noch der Wetzlarer Landtagsabgeordnete Hermann Schaus (39), der auch als Oberbürgermeister für Wetzlar kandidiert, sowie das linkspolitische Urgestein Wetzlars, Klaus Petri (38).

 

Unser Team für den Kreistag:
1 Horst Knies, Schöffengrund
2 Christiane Ohnacker, Ehringshausen
3 Tim Zborschil, Greifenstein
4 Diethelm Nickel, Siegbach
5 Celestine Schönau, Haiger
6 Cetin Ak, Aßlar
7 Ann-Marie Geller, Hüttenberg
8 Maximilian Donsbach, Sinn
9 Jessica Wille, Dillenburg
10 Kevin Sitte, Wetzlar
11 Melanie Naß, Herborn
12 Daniel Fröse, Braunfels
13 Stina Schulz, Greifenstein
14 Andreas Craß, Wetzlar
15 Doris Kaiser, Solms
16 Lothar Franz, Haiger
17 Susanne Seibert, Mittenaar
18 Alfred Kaiser, Solms
19 Sarah Dubiel, Wetzlar
20 Harald Mende, Braunfels
21 Sina Bösser, Wetzlar
22 Uwe Dzewas, Wetzlar
23 Sylvia Kornmann, Wetzlar
24 Albert Müller, Wetzlar
25 Ronja Lischne, Dillenburg
26 Josua Rauber, Wetzlar
27 Beate Lorenz, Wetzlar
28 Michael Schindler, Wetzlar
29 Sabine Albrecht, Hüttenberg
30 Nika Knies, Schöffengrund
31 Marie Neischwander, Wetzlar
32 Alexander Walendy, Wetzlar
33 Darja Espenhain, Wetzlar
34 Gerhard Ringel
35 Wolfgang Weber, Wetzlar
36 Walter Schäfer, Hohenahr
37 Ute Knies, Schöffengrund
38 Klaus Petri, Wetzlar
39 Hermann Schaus, Wetzlar